Samstag, 7. Januar 2012

Ich mach mal blau


Ihr habt sie bestimmt schon mal gesehen, diese absolut abgefahrenen blauen Orchideen.
Naja, frau muss ja nicht alles haben.... zumal für den Preis.
Dann war ich letztens aber mal in einem Gartencenter und da langweilten sich zwei nette Verkäuferinnen so rum und ich habe meine Chance gesehen und freundlich nachgefragt, wie die eigentlich blau werden.
"Die werden mit blauer Lebensmittelfarbe geimpft!"
Ha, und siehe da, am Stiel kann man auch deutlich ein oder zwei Einstichlöcher erkennen.

Und,... war ja klar, dass ich das nun testen musste. ;-) Der Forscherdrang war geweckt.
Blühte doch nach etwa 4 jähriger Pause eine meiner Phalenopsi wieder, schön in weiß, habe ich das blaue Lebensmittelfarbpulver mit etwas Wasser angerührt, in eine 10ml Spritze aufgezogen und dann...
 ... mit vorheriger umfangreicher Entschuldigung bei der lieben Orchidee in den Stiel gestochen und direkt durch,... whaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.... Sorry liebe Pflanze!!!!!!! :´-(
Der zweite Versuch glückte besser.
Doch dann las ich diese ganzen Kommentare hier und beschloss meiner Pflanze eine Dauerinfusion zu setzen.
Sieht echt krank aus,.... ich weiß, aber was tut man nicht alles im Dienste der Forschung.
 Und schon nach 12 Stunden sah die Pflanze dann leicht blau aus.
Yeah!
 Noch mal 24 Stunden später war sie aber nicht viiiiiel blauer.
 ... und das obwohl ich immer wieder etwas Druck auf die Spritze ausgeübt habe.
 Dafür ist aber die zweite Knospe aufgegangen und auch die anderen Knospen haben blaue Adern bekommen.
Nach weiteren 5 Tagen kann ich leider keine deutlichere Verfärbung entdecken. :-( Also sooooo abgefahren blau, wie man sie in den Läden sieht, bekomme ich meine nicht hin, trotz Dauerimpfung. Schade. Aber ein Versuch war´s wert.
 Das obere und untere Foto ist noch mal 7 Tage später. Danach habe ich die Impfung beendet.

Vielleicht muss man sie früher impfen oder mit einer höheren Farbmenge oder was weiß ich was... Irgendein Geheimnis muss es ja geben, sonst würden ja alle selbst blau machen. ;-)* * *

Kommentare:

Margrit hat gesagt…

Ich hatte mir im vorigen Jahr auch eine blaue Orchidee gekauft.Die sah echt doll blau aus.Nach einiger Zeit wurde sie auch immer heller und ist nun wieder ganz weiß.Ich finde dein Experiment aber schön, denn so zart blau gefällt mir besser, als das kräftige blau.
LG Margrit

Anonym hat gesagt…

Sehr interessant! Danke.
pinnkin.livejournal.com

Anca hat gesagt…

wow
was ein experiment!!!!

frau professor,hut ab!!!!
und ich finde deine dezent blaue viel viel viellllllllllll schöner!

lg anca

Andrea hat gesagt…

Es geht auch mit allen anderen weißen Pflanzen - z.B. mit weißen Tulpen - ich habe als Kind in der Schule dieses Experiment mit einer Tulpe gemacht - es war eine abgeschnittene Blume - in blaue Tinte gestellt - die wurde richtig blau - vllt. versuchst Du es mit minimal verdünnten Tintenwasser zu gießen? Dann wäre es nicht nur an einer Stelle angestochen, was vllt. auch für den Stiel besser wäre, oder?
Knuddelz
Andrea-Emmi41

Morgaine hat gesagt…

Das mit dem Gießen werden ich auch testen! Wobei mir die Blüten bei dir besser gefallen, wie in den Geschäften.
Ich hatte auch schon so eine Blaue, die jetzt Schneeweiß ist.

Kathi hat gesagt…

*lol* :-D
Sorry, jetzt musste ich aber mal herzlich lachen. Die arme Orchidee!!
Aber dein Ergebnis gefällt mir ganz gut, so zart gebläut finde ich viel schöner als ganz blau.

Steffie hat gesagt…

@Andrea + Morgaine: Nur mit Tinten- oder mit Lebensmittel gefärbtem Wasser gießen nutzt wohl bei den Orchideen nichts!
Bei Tulpen habe ich das schon erfolgreich gemacht, aber das geht eben nicht bei allen Pflanzen.
LG,
Steffie

Erika hat gesagt…

Vielen Dank für die Aufklärung, habe diese Orchideen nämlich letzte Woche auch gesehen.
Dein Versuch ist wirklich Klasse!

LG Erika

Familie und kreatives Chaos hat gesagt…

Oh wie geil. So eine tolle Idee. Und sieht dazu noch suepr herrlich aus.
GLG Claudia

Morgaine hat gesagt…

OHHH! Hallo Steffi!
Vielen Dank für den Hinweis. Er kam zwar leider spät, bzw. ich habe es zu spät gelesen.
Ich habe heute mit Nachtblau gegossen :-)))
Mal sehen, was die meine sagt. Ich habe aber die Patrone über den Wurzeln entleert und nicht verdünnt.
Woher hast du eigentlich die Nadel? Bekommt man die einfach so in der Apotheke??

Steffie hat gesagt…

Ja, Morgaine, die Nadel bekommt man in der Apotheke. Viel Erfolg!
Steffie

Anonym hat gesagt…

Hallo Steffie,

endlich mal ein super dokumentierter Versuch :). Ich finde dein Ergebnis jetzt schon toll!

Den Versuch starte ich auch bald bei meinen Phalaenopsis, so früh wie möglich ( genauer gesagt sobald der Stiel 1 oder gar 2 Farbinfusionen aushält :-) )
Zwei Fragen hätte ich allerdings noch:

-Wie oft hast du auf die Spritze gedrückt ( stündlich? Täglich? etc….)

-Wie viel Farbe hast du insgesamt verbraucht?

Danke dir im Voraus.
Gruß
Tom

Steffie hat gesagt…

Hallo Tom!

Danke dir. ;-)

Zu deinen Fragen:

1. Ich habe meistens 1 - 2 mal pro Tag auf die Spritze gedrückt.

2. Ich habe alles in allem ca. 3ml Farbe verbraucht, aber ganz viel davon ist wirklich aus dem Stiel RAUS gelaufen, weil ich zu viel gedrückt habe.
Es ist also noch jede Menge Farbe über.

Viele Grüße und viel Spaß beim Experimentieren!
Steffie

awepo2000 hat gesagt…

Hallo liebe Steffie, muß nun doch mal was zum Thema blaue Orchideen sagen. Ich kam jahrelang regelmäßig nach Aalsmeer um Pflanzen für eigene Züchtungen zu kaufen. Habe natürlich auch die blauen Orchideen gesehen und mir das mal angeschaut. Also zuerstmal zum Thema blaue Tinte: Erstens ist die giftig und tötet die Pflanze. Zweitens Gießwasser: Das gießen hat bei Orchideen ausschließlich den Sinn die direkte Umgebungsluft zu befeuchten. Da Orchideen “Aufsitzer” sind, das heißt sie hängen oder setzen sich irgendwo an einer größeren Pflanze mit Hilfe der Luftwurzeln fest. Die Luftwurzeln nehmen KEINE Flüssigkeit auf !!!!! Sie dienen ausschließlich dazu, der Pflanze einen Halt zu verschaffen. In der Natur benötigen Orchideen weder Töpfe noch Erde!!!! (Ich empfehle euch mal den Besuch des Orchideenhauses auf der Insel Mainau!) Deshalb ist Tinte im Gießwasser absoluter Blödsinn. Die Blaufärbung erhält man durch einspritzen von relativ teuren Chemischen Mitteln. Es funktioniert jedoch auch mit jeder gewöhnlichen flüssigen Lebensmittelfarbe. Die Einspritzung erfolgt mittels einer offenen Spritze mit dünner Nadel, die knapp oberhalb der obersten Luftwurzel in den noch kleinen Blütenstamm eingestochen wird. Sie bleibt darin stecken und wird mit Tesafilm am Blütenstamm fixiert. Da die Spritze offen ist, füllt man immer wieder, je nach Bedarf Lebensmittelfarbe nach. Die Pflanze saugt sich selbst die Farbe in den Blütenstengel. Wenn dann die Blüten kommen zeigen sie die gewünschte Färbung. (Funktioniert auch mit rot,grün oder gelb!) Nur eins müßt ihr haben: GEDULD ! Aber die Blütenpracht der Orchidee wird euch dafür belohnen.Viel Spaß beim experimentieren,
lieben Gruß
Werner

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...