Samstag, 27. April 2013

Umschlagkarte mit Verschluss - Anleitung


Diese beiden Umschlagkarten sind eine Auftragsarbeit zu einem 50sten und einem 80sten Geburtstag.


Man kann die Lasche aus dem Schlitz herausziehen,...
wodurch sich der Umschlag öffnet.
Hinter die "Geldschnalle" kann das Geldgeschenkt gesteckt werden.

Alle PPs sind mit alten Buchseiten hinterlegt und am Rand entlang genäht.






Das benötigt ihr für die Umschlagkarte:
1 Bogen CS in 12x12"
2 Bögen PP in 12x12"
alte Buchseiten
(Panzer-)Klebeband
Cutter
Lineal
Lochstanzer
(braune Stempelfarbe
doppelseitiges Klebeband
Nähmaschine)

So wird´s gemacht:
Ihr schneidet den Bogen CS in 4 Teile mit folgenden Maßen zu:
20x30,5 cm (Karte) - falzt es der Breite nach bei 12 und 24 cm.
5,5x22 cm (Schnalle zum Schließen der Karte)
20x3,7 cm (Geldschnalle innen)
8x5,5 cm (Rechteck für auf die Verschlussschnalle vorne)

Nun schneidet ihr aus alten Buchseiten folgende Rechtecke aus:
4 mal 19,5x11,5 cm (große Rechtecke innen und außen)
2 mal 19,5x6 cm (obere Klappe innen und außen)
2 mal 21,5x5 cm (Schnalle zum Schließen der Karte)
1 mal 19,5x3,2 cm (Geldschnalle innen)
1 mal 7,5x5 (Rechteck für auf die Verschlussschnalle vorne)

Nun schneidet ihr aus den 2 Bögen PP folgende Rechtecke aus:
4 mal 19x11 cm (große Rechtecke innen und außen)
2 mal 19x5,5 cm (obere Klappe innen und außen)
2 mal 21x4,5 cm (Schnalle zum Schließen der Karte)
1 mal 19x2,7 cm (Geldschnalle innen)
1 mal 7x4,5 (Rechteck für auf die Verschlussschnalle vorne)

Wer die Kanten des PPs und/oder die der alten Buchseiten distressen möchte, sollte das jetzt tun!

Danach klebt ihr mit nur etwas doppelseitigem Klebeband in der Mitte die PP-Rechtecke auf die Buchseiten und näht nun am Rand entlang um jedes Rechteck.

Jetzt nehmt ihr das Rechteck, das vorne auf die Karte kommen soll und klebt von hinten ein etwa 7 cm breites Stück Panzerklebeband unten, mittig auf. Es dient zur Verstärkung und damit die Schnalle nicht an Fäden vom Nähen hängen bleibt.
(So sieht die Unterseite gleich aus:)

Markiert euch 2 cm von unten, mittig eine Linie, die 6,5 cm lang ist.
Macht nun an beiden Enden jeweils ein Loch und schneidet von oberem Ende des einen zum oberen Ende des anderen mit dem Cutter durch lle 3 Lagen (PP, Buchseite und Klebeband), so dass ein Schlitz entsteht.
(So sieht das von vorne aus, wenn sich die erste Lage, also das PP beim Schneiden abhebt:)
Jetzt klebt ihr alle Papiere auf die entsprechenden Stellen des CS auf.
Achtet darauf, dass das Papier, das ihr eben mit dem Schlitz versehen habt, unter dem Schlitz NICHT geklebt wird, da hier ja die Schnalle durch muss. ;-)
Klebt die Verschlussschnalle so auf die Rückseite der Karte, dass sie vorne ca. 13 cm lang ist und somit die Karte gut schließt.
Die "Geldschnalle" innen wird nur an den Seiten mit schmalem, doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Inspiriert zu dieser Karte hat mich Camilla, die allerdings innen noch Fächer mit ganz tollen Karten zum Einstecken gemacht hat. Schaut unbedingt mal bei ihr rein!
Viel Spaß wünscht euch
* * *

Kommentare:

SallyB. hat gesagt…

die sehen toll aus

Britta Kaiser hat gesagt…

Umschlag und Karte in einem finde ich immer super! Und das Papier ist total toll.

Die Kreative hat gesagt…

Liebe Steffie!
Vielen Dank für die Anleitung, ich werde diesen Verschluss sicherlich ganz bald ausprobieren, er sieht wirklich toll aus!
Viele Grüsse, Andrea

Sabine hat gesagt…

Hallo Steffi,

wow...ich bin überwältigt...deine Karten sind wunder-wunderschön geworden...genau mein Geschmack....danke für die Anleitung...werde ich bestimmt auch einmal machen.....

Ganz liebe Grüße
Sabine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...