Dienstag, 9. Juli 2013

Kuchen? Praline? Konfekt?

 Andrea hat mir ganz ganz leckere Cake-Pops geschenkt. Hmmmmmmm! sag ich da nur!
Da ich sie auch mal ausprobieren wollte, mussten die Freunde, die wir als nächstes besucht haben, und meine Hüften es ausbaden... *augen roll*

Ich habe Andreas Rezept abgewandelt und daher meine
Kuchenkugeln
so gemacht:
400 g Marmorkuchen (fertig gekaufter)
100 g Frischkäse und
25 g Puderzucker 30 Sek/ St. 3,5 verrühren,
die Masse runter schieben,
noch mal 10 Sek./ St. 3,5.
Daraus min. 20 Kugeln formen und diese für min. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
4 Tafeln Vollmilchschokolade erhitzen, die Kugeln nacheinander hineingeben, vorsichtig mit zwei Gabeln heraus nehmen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech abkühlen lassen.
Variation: Ein paar Tropfen Rumaroma oder echten Rum in die Kuchenmasse geben.
Wenn man verschiedene Sorten macht, kann man auf die noch flüssige Schokolade Mandelsplitter, Schokoröllchen, -streusel o.ä. geben.

Danke Andrea für das neu gewonnene Hüftgold! ;-) Ich werde bei jedem Genuss an unser tolles Wochenende in NL denken.
* * *

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...