Freitag, 13. Juni 2014

Blüten selbst gemacht


Es mussten mal ein paar Blümchen her, die nicht so schnell verwelken, nicht gegossen werden müssen.

Also habe ich welche selbst gemacht.

Dazu habe ich aus Patterned Paper Blüten mit der Stanze von Sizzix ausgestanzt (Big Shot)
Blumendraht (50 cm oder 25 cm, auch in anderen Farben) - ich habe den Draht in 50 cm genommen und mir nach Wunsch zugeschnitten. Das Zangenetui beinhaltet alle Werkzeuge, die ich bei solchen Arbeiten brauche.

Mit Heißklebe die Blüten am Blumendraht befestigen und unten mit Flora-Kreppband umwickeln.
 

Die aus Seidenpapier ausgestanzten Blüten (6 Stück) aufeinander auf eine Prägeunterlage legen und mit einer Prickelnadel in der Mitte ein Loch durchstechen, am Ende den Draht zu einem Öhr biegen und die Blüten nacheinander auffädeln und mit der Heißklebe befestigen.

Ein Tipp gegen lästige Heißklebefäden: Einfach am Ende mit einem Heißluftfön drüber pusten und schon schmilzen die dünnen Fädchen weg wie nichts. Das Selbe mache ich übrigens auch mit den Enden von Bändern, um sie zu versiegeln und somit vor dem Ausfransen zu bewahren.

Die kleinen Blüten sind wie die ersten gemacht, nur dass ich die Stanzteile nicht eingeschnitten, nur hochgebogen habe.
Ein Schmetterling darf wieder nicht fehlen. ;-) Ich habe übrigens diesen 2 cm breiten Schmetterling genommen.

Ich habe eine Glasvase genommen, aber diese Pappmaché Vasen sehen garantiert auch toll aus und lassen sich selbst wunderbar mit Servietten, Farben etc. gestalten.

* * *

Kommentare:

Gertrude hat gesagt…

Die sind ja klasse, und danke für die erklärung dazu
glg Gertrude

Ines hat gesagt…

Wunderschön, Dein nicht welkender Strauß!
Selbstgemachte Blumen wären für mich auch das Richtige, denn für die Echten habe ich kein Händchen ;-).

GLG Ines♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...