Mittwoch, 2. Juli 2014

Die kleine Schnecke Lina

... ist uns im November 2011 zugelaufen
und die Bilder haben nun ein Zuhause bekommen.

Das Album habe ich diesen Mai beim Crop in Mudau angefangen.
Herzlichen Dank liebe Sabine für die Idee, Anleitung und Materialien!
Innen und der Titel sind aus Aquarellpapier und selbst coloriert.
Das hat total viel Spaß gemacht.
Danke an Lilith für die Inspiration!
Den Titel hat die Cameo geschnitten.
Die Farben sind mit den Clip Colours von Faber-Castell und einem Wassertankpinsel auf´s Papier gekommen.
Schwarz schreibe ich grundsätzlich mit einem OHPen universal permanent von Stabilo.


Die Seiten sind mit der Nähmaschine eingenäht.

Habt alle einen wundervollen Tag!

* * *

Kommentare:

Caline hat gesagt…

Hallo Steffi,
habe ihr dich Schnecke wirklich den ganzen Winter gehütet und erst im Mai wieder ausgesetzt? wo hatte die denn ihr Zuhause, in einem Einmachglas?
Super Album - da wird sich deine Tochter sicherlich gerne an das Schneckchen erinnern.
LG
Carola

Schwestern im Geiste hat gesagt…

Schön! Gerade auch das Thema zum Album.
Die farbige Cameo-Typo auf dem schwarz-weiß Hintergrund ist toll. Mal ganz was anderes.
LG!
Sandra

Steffie hat gesagt…

Danke für eure lieben Worte.

@Carola: Ja, die Schnecke war in einer Glasvase mit Klarsichtfolie drüber, die Löcher hatte. Immer wieder haben wir sie rausgeholt, das Terrarium gereinigt und die Schnecke beobachtet. Gefüttert wurde sie natürlich auch. Und wir konnten wunderbar beobachten, wie Erde gemacht wird. ;-)

Liebe Grüße
Steffie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...