Samstag, 21. März 2015

Everybunny...

Heute startet die
11. Challenge up your life
mit dem Thema: Ostern

Als ich diesen Spruch gesehen habe, war sofort klar,
dass er in der Osterzeit in unser Esszimmer einziehen wird.

"Everybunny needs somebunny sometimes"...

Was braucht ihr in der Osterzeit?
PS: Ich bin gespannt auf eure Osterkreationen für die Challenge!

PPS: Habt ihr alle die partielle Sonnenfinsternis gut überstanden? Keiner erblindet? ;-)
Die zwei Sofi-Brillen, die ich ergattern konnte, hatten die zwei Hexen-Kinder mit in die Schulen genommen und sich und andere damit beglückt. Also blieb für die Erwachsenen keine Brille mehr über.
Aber ich hatte Glück. Auf dem vormittaglichen Heimweg war es so bewölkt, dass man richtig gut die beginnende Sonnenfinsternis sehen konnte - ohne Brille!

Zuhause habe ich mich mit dem Rücken zur Sonne ans Fenster gesetzt, mit einer Nadel ein Loch in eine Pappe gestochen und diese dann vor eine schwarze Pappe gehalten.
 Und tadaaaaaaa, ich konnte die Sonnenfinsternis auch sehen! Zwar auf dem Kopf und klein, aber ganz ohne großen Aufwand.
Der Tipp von Ranga Yogeshwar mit den Handy hat leider nicht funktioniert.
Auch das Umlenken mit einem Spiegel in einen dunklen Raum habe ich getestet... ich hab´s nicht hinbekommen.

Was habt ihr gemacht, um die Sonnenfinsternis live zu sehen?

* * *

Kommentare:

Ela G hat gesagt…

Das Bild ist toll geworden, das würde ich mir auch aufhängen. :)
Mir gings übrigens genauso, die beiden Brillen hatten die Kids in der Schule dabei, Mama schaut in die Röhre... Und mit dem Handy kam ich auch nicht klar, das war noch viel zu grell.
LG
Ela

Ines hat gesagt…

Der Spruch ist klasse und wird gleich aufgeschrieben und die Sonnenfinsternis war in Düsseldorf bei Nebel nicht zu sehen :-(.

GLG Ines♥

Mone hat gesagt…

so ein tolles Bild. Sehr süß geworden.

Liebe Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...