Mittwoch, 17. Juni 2015

25 Jahre ist es etwa her...

 ... dass ich aus Unmengen Zeitschrift- und Katalogseiten Umschläge gemacht habe.
Nun habe ich sie alle aufgebraucht und mich tatsächlich hingesetzt und mir zwei neue Schablonen geschnitten und neue Umschläge gewerkelt.
*seufz*
Ein wenig habe ich mich auch gefühlt - wie damals ;-) -
mit meiner Nebenbeschäftigung beim Fernsehen.
Es gibt einfach so schöne Motive, die weggeschmissen werden oder ungesehen in der Schublade schlummern. So kommen sie zu neuen Ehren. Und wenn jemand anderes dann den Umschlag wegschmeißt, tut es mir nicht so weh, wie wenn ich das Motiv entsorge.
Dazu kommt auch noch, dass ich nun eine Zeitschrift abonniert habe, die zum Glück nicht oft kommt, aber wirklich viele schöne Seiten hat. Das kann ich mir ja gar nicht alles aufhängen, aber wegschmeißen? Nein, das geht gar nicht.
 Die Schablonen für die Umschläge
(eine in dieser Art und eine anderen in der Art, je nach Motiv entscheide ich dann)
habe ich mir aus Pappe gemacht. Dazu habe ich jeweils einen Umschlag, den ich mal gekauft habe, in dieser Form vorsichtig aufgetrennt, auf die Pappe gelegt und ausgeschnitten.
Die Schablone lege ich auf die Zeitschriftenseite, male mit einem Kuli drumherum, schneide es aus, falte und klebe mit einem dünnen Streifen Flüssigkleber zusammen.
Geht ruckzuck.
Und mir macht´s Spaß. ;-)

Und was macht ihr so zur Zeit vor dem TV?
* * *

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Klasse, das habe ich auch damals, vor ca. 20 Jahren, gemacht!!! Ach ist das schön! Muss ich doch gleich mal nachsehen, ob ich noch Umschläge von damals in der Schublade liegen habe...

Ines hat gesagt…

Das kann ich ja gar nicht glauben, dass Du die Umschläge nicht von Deiner Cameo ausschneiden lässt! Ich habe erst kürzlich zum Geburtstag das Envelope Punchboard bekommen ;-) und schon 2 Umschläge geschafft!
Deine Umschläge sehen super aus und ein besseres Re- und Upcycling gibt es nicht!

GLG Ines♥

Steffis kreative Nachtschicht hat gesagt…

Das hab ich früher auch gemacht. Nur noch ein Tipp am Rande - wenn Du Deine Schablone aus Windradfolie schneidest (und auch noch die Faltlinien aufzeichnest), dann kannst Du sehr exakt bestimmen, wo genau das schöne Motiv sitzen wird ;-)
Ausserdem hälts länger als Pappe...
Liebe Grüße
Steffi

Elly hat gesagt…

Gute Idee, ich kann ja schlecht still sitzen und auch der höchste Wäscheberg ist mal weg gebügelt. Ich würd auch weniger schöne Motive nehmen. Zur Not wird drüber gemalert :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...