Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachtsknete

 An einem Nachmittag haben meine kleine Hexe und ich spontan zusammen Weihnachtsknete gemacht.
 
Das Rezept, das ich dazu im Netz gefunden habe, taugte leider gar nicht und so griff ich doch auf das alte Rezept zurück, das ich schon lange hatte, und ergänzte es um die "geheimen Weihnachtszutaten".
Weihnachtsknete
500 g Wasser 6 Min/100°/St.1 erhitzen,
200 g Salz dazu geben und 30 Sek/St.2 verrühren.
400 g Mehl, 2 EL Alaun (Apotheke), 2 EL Speiseöl, Lebensmittelfarbe, 2 TL Zimt, Weihnachtsduftöl (Orange, Bratapfel oä.) und Glitzer dazu geben und 1,5 Min/St.4 eventuell mit Hilfe des Spatels verkneten.
Fertig.
Verschließt man die Knete luftdicht, dann hält sie sich lang.
Lässt man die Knete an der Luft, trocknet sie aus und man kann so Objekte wie Salzteig lange aufheben.

Die beschenkten Kinder und mein eigenes Hexlein haben sich sehr gefreut!
Übrigens, diese schönen Metallflügel bekommt ihr bei Eckstein Kreativ. Sie sind eigentlich für die Deko von Kerzen, Filzfiguren oder anderes gedacht, aber so kommen sie auch schön zum Einsatz.

Habt einen wundervollen Tag!
* * *

Kommentare:

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Liebe Steffie,
Knete habe ich auch schon oft selbst gemacht, doch auch Weihnachtsknete bin ich noch nicht gekommen. Die duftet bestimmt ganz fein.
Herzliche Grüße und euch ein schönes Weihnachtsfest,
Manuela

Ines hat gesagt…

Bei Euch ist aber auch immer was los und Knete ist doch ein wunderbares Kinderspielzeug! Ich bin mit FIMO dann groß geworden ;-).

GLG Ines♥

Morgaine hat gesagt…

Cool!
Das ist ja mal eine Idee!
Jetzt brauch ich nur noch ein Kindelein, das ich beschenken kann, denn der meine ist leider aus dem Alter schon raus

Stephanie Berger hat gesagt…

boar das ist ja eine süße Idee....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...