Sonntag, 3. Juli 2011

Workshop: Wingdow-Card

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich diese Karte mit dem Juli-Kit vom Steckenpferdchen gemacht habe.Ich nenne sie "Wingdow-Card", weil sie aus einer Art 3-flügeligem Fenster besteht. Also "Wing" - Flügel und "Window" - Fenster.
Meine Karte hat sogar noch Schmetterlingsflügel. ;-)

Man braucht:
- CS/ 1 Kartenrohling
- PP
- Schere, Zentimetermaß, Kleber
- Zirkel
- Draht
- Perlen (durch die der Draht passt)
- Schmetterlingstanzer/ andere Stanzer, die man sich in der Mitte vorstellen kann (Herz, Blüte,...)/ andere flache Deko
- Ribbon

So geht´s:Man schneidet sich einen Kartenrohling aus CS. Danach faltet man beide Seiten längs wieder zur Kante, so dass der Rohling von oben wie ein "M" aussieht:
Nun werden mit Hilfe des Zirkels 2 gleich große Kreise auf die wieder entfaltete Karte gezeichnet. Der Mittelpunkt muss jeweils auf den neu gefalteten Kanten liegen.
Ob der Kreis genau im Zentrum liegt oder etwas oben oder unten, ist euch überlassen.
Die Größe des Kreises könnt ihr auch freu wählen, er sollte jedoch im Durchmesser mindestens 3 Zentimeter kleiner sein als die zusammen gefaltete Karte breit ist.
Die Kreise ausschneiden. Das geht ganz leicht, da man die Seiten wieder knicken kann.
Jetzt wird die Hälfte der Karte zusammen geklebt, so dass sie danach so aussieht:
Jetzt geht es an die Gestaltung des Zentrums der Karte. Stanzt dazu aus Resten des PPs Schmetterlinge/ Herzchen/ Blüten aus. Man benötigt von jedem immer 2 gleich große! Nun ein Stück Draht zurecht schneiden, der etwas kürzer ist als die Karte hoch. Darauf werden Perlen nach Wunsch aufgefädelt und mit einem klar trocknendem Kleber festgeklebt.
Auch die Stanzteile werden aufgeklebt. Jeweils eines von der einen Seite und das andere von der anderen Seite des Drahts. Nimmt man dazu doppelseitiges Klebeband, kann man sie danach noch etwas drehen. Benutzt man Flüssigkleber, sind die Stanzteile fest und können nicht mehr bewegt werden.
Diesen fertig gestalteten Stab klebt man in die Faltung ein.
Jetzt benötigt man 2 (wer mag auch 3) 1 cm breite Ringe aus PP, deren Innendurchmesser etwas kleiner ist als der Durchmesser des Lochs in der Karte.
(Beispiel: Loch in Karte 10 cm, Ring-Innendurchmesser 9,8 cm, Rinaußendurchmesser 11,8 cm)
Bei mir durfte der CraftRobo/ Silhouette die beiden Ringe schneiden, aber das geht natürlich auch mit Zirkel und Schere.
Die Ringe werden jeweils als "Rahmen um das Fenster" geklebt. Bei mir langte das PP nur für 2 Ringe, also habe ich auf die Rückseite der Karte keinen geklebt.
Nun die Karte noch mit Ribbon und Spruch ausgestalten. Fertig!
Zusammengefaltet passt sie wunderbar in einen Umschlag.Und wenn man sie heraus holt, kann man sie aufstellen und von allen Seiten bewundern.
Viel Spaß mit der wunderschönen Wingdow-Card
wünscht euch
PS: So eine Karte habe ich hier gesehen.
* * *

Kommentare:

Ines hat gesagt…

Hallo Steffie,

da ich auf ungewöhnliche Kartenformen stehe, werde ich diese Karte sicherlich nachbasteln.

Danke für den WS.

LG

Ines

Caline hat gesagt…

Ich finde sie total ausgefallen!
Klasse
LG
Carola

bea's welt hat gesagt…

Schmeeeeeelz!!! So genial schön, Danke für's Teilen!!!

LG Bea

fliki hat gesagt…

Boah - und ich dachte Du hast die großen Kreise mit dem Robo geschnitten....

Bastelmichaela hat gesagt…

Hallo Steffie,
wie gesagt,
mir gefällt die Karte sehr gut und einen neuen Verfolger hast Du auch....
LG Michaela

Mary-Jane hat gesagt…

Liebe Steffie,

vielen lieben Dank für die tolle Inspiration samt Anleitung! Sie kann so wunderbar vielfältig abgewandelt werden, dass sie zu fast jedem Anlass passt :)

VLG Mary-Jane

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...