Sonntag, 5. Februar 2012

Apfel-Käsekuchen


Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!
Wir hatten Äpfel, die für den Rohverzehr nicht so wirklich geeignet waren... also mussten sie in einen Kuchen.
Lecker sag ich nur....

Und hier das Rezept:

Apfel-Käsekuchen
200g Mehl,
1 Prise Salz,
1/2 TL Backpulver
1 Eigelb (Eiweiß wird noch gebraucht)
2 EL Zucker
und
125 g kalte Butter zu einem Mürbteig kneten und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
In der Zeit
700g Äpfel halbieren, schälen, Kerngehäuse entfernen, längs einschneiden und mit
Zitronensaft beträufeln.
2 Eier + 1 Eiweiß (von vorhin),
1/2 TL Zimt,
2 EL Zucker,
350 g Magerquark
125 g Joghurt
und
1 Pck. Vanillepudding zu einer Masse rühren.
Den Mürbteig ausrollen und  in eine Springfrom geben (den Rand nicht bis ganz oben ziehen) und bei 180 °C 10 Minuten vorbacken.
Dann die Quarkmasse hinein geben, die Apfelstücke reinlegen und den Kuchen etwa 35 Minuten zu Ende backen.

Lasst es euch schmecken!

* * *

Kommentare:

Sylvia hat gesagt…

der sieht aber sehr lecker aus. da möchte man direkt hineinbeißen :-D

lg, Sylvia

Erika hat gesagt…

Hmmmmmmmmmm, sieht lecker aus, liest sich lecker, werd ich ausprobieren.
Danke für´s Rezept!


LG Erika

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...