Sonntag, 30. August 2015

Thailändische Reistarte

Als wir aus dem Urlaub zurück kamen, waren wir an einem Tag in 5 Ländern:
Großbritannien, Frankreich, Belgien, Niederlande und zum Schluss in Deutschland.
Das Wunschmitbringsel vom Haushütenden Kind wurde in Belgien erfüllt. Wir sollten Reistarte mitbringen.
Gerne! ;-)
Das weckte bei mir den Wunsch, so was auch mal selbst zu backen. Doch zum Leid der großen Reistarteliebhaber im Hexenhaus bin ich über dieses Rezept auf dem Blog von Maja gestoßen, das mit Kokosflocken und Kokosmilch die Reistarte in ein exotisches Licht schiebt. Die zwei Lieben in meiner Familie mögen aber kein Kokos. Blöd. Ich dafür um so mehr. Also habe ich es trotzdem ausprobiert und mit einigen lieben Menschen geteilt. Sie waren alle begeistert.
Ich habe dazu immer noch Johannisbeeren gereicht, denn das Saure der Beeren ergänzt die Tarte super - finde ich.

Mit dem Thermomix als Helfer war das Rezept nicht soooo schwer umzusetzen. Es hat zwar trotzdem alles seine Zeit gedauert, aber das Mahlen vom Reis und der Kokosraspeln macht der Thermomix ja ohne Probleme und das Kochen des Milchreises ist ja auch kein Act, da man ja die halbe Stunde nicht dabei stehen muss, wenn der Hexenkessel rührt.


Kokosgrüße von
* * *

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...