Mittwoch, 31. August 2011

Schweden Reisetagebuch


Auch meine mittlere Stieftochter ist in Urlaub - in Schweden - für 15 Tage.
Also habe ich sie gefragt, ob sie auch ein Reisetagebuch haben möchte. JA!
 Den Verschluss hatte ich auf dem CAR3 gekauft und da eine Krone drauf ist, war klar, er muss dran für die Reise in das Königreich Schweden.
 Zum Glück findet Kristin den Verschluss cooool! *phu* Glück gehabt, bei einer 13,5-jährigen ist das mit dem Geschmacktreffen ja hin und wieder etwas schwierig.
 Die erste Seite ist ein Auszug aus Wikipedia, damit sie  nicht so ganz uninformiert abreist.
 Dann folgen 15 Blätter, die man hier bekommt.
 Am Ende sind noch mal 2 Blätter mit Adressfeldern, die ihr hier speichern könnt, um neu gewonnene Freunde nicht aus den Augen zu verlieren.
 Jede DIN A5 Seite ist doppelt und unten zugeklebt, so dass jeder Tag auch gleichzeitig eine Tasche hat für Tickets und Co.
* * *

Dienstag, 30. August 2011

Lavendel-Chaos - Lavendel-Sträußchen


 Meine Eltern haben Uuuuunmengen Lavendel im Garten und sie war so lieb und hat ihn für mich geschnitten.
 Ja, er war bereits verblüht, aber duften tut er imme rnoch wunderbar.
Auf einem alten Betttuch (auch von meinen Eltern) durfte er bei uns im Wohnzimmer trocknen.
Als ich mich an die Verarbeitung machte, tobte Hannah sich darauf aus. Sie hatte Spaß! ... und sah aus... ;-)
 Aus dem Lavendel-Chaos
("Das ist ein richtiger Lavendel-Saustall!" meinte Hannah)
 wurden aber noch richtig schöne Sträußchen.
 Tontöpfe, Heißklebepistole und Band...
 ... und schon fertig.
* * *

Montag, 29. August 2011

Mediterraner Genuss

Am vergangenen Samstag habe ich zu einem mediterranen Nachmittag/ Abend eingeladen.
Das hieß also den ganzen Freitag in der Küche stehen. Und ich muss sagen: Es hat Spaß gemacht!
Am Samstag hatte ich Unterstützung von meinem Mann und meinen Eltern. *dickes Geknuddel*

 So sah irgendwann mal das Buffet aus. Es wechselte immer wieder. Die 4 Kilo Muscheln, die mein Mann zubereitet hat, habe ich zum Beispiel gar nicht fotografiert. Wahrscheinlich weil ich einfach am Essen war. ;-) Sie waren wie immer soooo lecker. Das Rezept musste ich zwei Mal weitergeben.

Die Spinatquiche mit Schafskäse war auch schnell weg...
 Zur Zucchini-Frittata gehört die Joghurtsauce (rechts) -lecker! und so schnell zu machen.
 Die Aioli war auch heiß begehrt und für mich mit Baguette einfach DAS Urlaubsfeeling pur! (kein Foto)
 Wenn das Putzen der Champignons nicht wäre, wären Champignons in Sherry auch wahnsinnsschnell gemacht. Auf jeden Fall ein Genuss!
 Die Auberginenröllchen mit Ziegenkäsefüllung sollten laut Rezept mit Zucchini gemacht werden, aber die waren ja schon in der Frittata. Das Anbraten hat übrigens der Backofen übernommen.
 Marinierte Paprika mit Sardellen! Hmmmm.... aber ne Arbeit die Dinger zu Häuten, wenn man sie nicht wirklich so lange im Ofen lässt, bis die Haut deutlich Blasen wirft.
 Unten sehr ihr ein Teil des Italienischen Brotsalates und den Tomaten-Paprika-Dip.
 Nicht fotografiert habe ich die selbst gemachten gefüllten Datteln im Schinkenmantel. Jedes Mal, wenn ich wieder mit einer Schale davon aus der Küche kam, riefen einige Personen - ich nenne jetzt keine Namen! ;-) - "HIER!!!!!" Ich kam also definitiv nicht dazu, sie zu fotografieren. Aber ich liebe diese Dinger auch! *seufz*
Aus dem Glas gab es noch gefüllte Weinblätter, Artischocken, Oliven und Olivenaufstrich.
 Das Dessert war 4-teilig: Obstspieße,
 Zitronen-Joghurt-Mousse und Schokoladenmousse!
 und Orangenflan. Natürlich gab es auch Sangria (oben).
 Unten seht ihr links auch noch den mediterranen Fischauflauf.
 Alle Speisen waren beschriftet.
Mit den Schildern für Aioli und Zitronen-Joghurt-Mousse trieben meine lieben Brüder ständig einen Scherz. Sehen die zwei sich aber auch zum Verwechseln ähnlich...
 Als Deko hatte ich unter anderem dieses selbstgemachte Lavendelsträußchen.
Davon zeige ich euch morgen mehr...

Es war ein toller Tag! mit lieben Gästen und leckerem Essen.
Einfach schön.

PS: Meine Familie konnte mich davon abhalten noch einen Avocado-Thunfisch-Salat, Schinken mit Melone und Schafskäse mit selbstgemachtem Pesto und eventuell noch einen grünen Salat zu machen. Danke, denn so ging alles für uns (20  Personen) gut auf.
Aber Resteessen am Sonntag war noch drin, nicht viel, aber einfach perfekt, so dass man es noch ein wenig genießen konnte.

Nachtrag:
Die Rezepte sind hauptsächlich aus dem Buch "Antipasti & Tapas". Daher kann ich sie hier nicht veröffentlichen.
Einige sind aus dem Wunderkessel-Forum, die verlinke ich hier. Andere sind von mir.

Muscheln: "Die 100 besten Rezepte aus aller Welt Fisch und Meeresfrüchte", Seite 28, Miesmuscheln in Sherry
- - -
Aus dem Buch "Antipasti & Tapas":
Spinatquiche mit Schafskäse: Seite 50
Zucchini-Frittata mit Joghurtsauce: Seite 46
Champignons in Sherry: Seite 43
Auberginenröllchen mit Ziegenkäsefüllung: Seite 54
Marinierte Paprika mit Sardellen: Seite 88
Tomaten-Paprika-Dip: Seite 108
- - -
Italienischer Brotsalat: ein Knorr Rezept, aber auf deren Homepage ist ein ganz anderes.
- - -
Mediterraner Fischauflauf: Wunderkessel-Forum von Jannine
Aioli: Wunderkessel-Forum von Barbara70
Zitronen-Joghurt-Mousse: Wunderkessel-Forum von lilo&stitch
Schokoladenmousse: Wunderkessel-Forum von Zuckerbäckerin
Orangenflan: Kulinarisches Mittelmeer, Seite 96 (ich gebe noch 15g Vanillezucker dazu), im Wunderkesselforum ist ein sehr ähnliches von Hägar
- - -
Gefüllte Datteln im Schinkenmantel:
Datteln entkernen, anstelle des Kernes Kräuterfrischkäse streichen, mit Schinken umwickeln, in Auflaufform im Ofen ca. 20 Minuten bei 200°C backen, mit Calvados übergießen, noch mal kurz in den Ofen.
- - -
Sangria:
Den Boden einer Karaffe (ca. 1300ml) mit zucker bedecken. Früchte nach Wahl in Stücken dazu geben. 100ml Brandy, 50ml Gin, 50ml Cointreau, 50ml Martini Dry, 330ml Fanta Lemon, 700ml trockenen spanischen Rotwein, ca. 1 Schale Eiswürfel dazu geben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

* * *

Sonntag, 28. August 2011

Video-Workshop: Puffy Box

Judith (scrappermania) hat mich nach der Anleitung für die Puffy Box, die kreativART mal gezeigt hat, gefragt, da die Anleitung nicht mehr online ist.
Also habe ich ein Video gemacht. Viel Spaß damit!


Ihr benötigt:
- festes Papier, Tonpapier, CS o.ä.
- einen Kreis eurer Wahl mit zwei Hilfslinien durch den Mittelpunkt, die im rechten Winkel zueinander verlaufen (ich nehme dazu eine alte CD)
- Falzbein
- Schere
- Kreisstanzer
- Kleber/ Band zum Verschließen
- Deko nach Wahl




So wird´s gemacht:
Ihr legt euren Kreis auf das Papier und umfahrt ihn mit dem Falzbein, so dass sich die Linie ins Papier reindrückt.
Dann legt ihr den Kreis so an die Kante des ersten Kreises, dass er ihn mit zwei Hilfslinien berührt und umfahrt ihn wieder mit dem Falzbein. Das Wiederholt ihr rund um die zwei Kreise, so dass dieses Muster entsteht:
Nun wird das Ganze am Rand entlang ausgeschnitten und an den Falzkanten geknickt, so dass die Box entsteht. Mit dem Kreisstanzer an einer Kante (die geöffnet werden soll) einen Halbkreis ausstanzen, damit man die Box später besser öffnen kann.
Wenn ihr die Box mit Blumen dekorieren wollt, die mit Brads festgemacht werden, macht das bevor ihr die Box an zwei Seiten zuklebt! Ihr könnt auch auf das Verkleben verzichten und die Box mit einem Band schließen. So habe ich es bei meiner Beispielbox gemacht. Wenn man das Band löst (es ist nur um den Brad, der die Blüte hält, gewickelt), öffnet sich die Box komplett und man kann innen noch eine Nachricht lesen. - Das finde ich eine schöne Idee.

Die Göße des Kreises bestimmt die Größe der Box. Ihr habt also die freie Wahl.

Ich bin gespannt auf eure Boxen!
  * * *

Samstag, 27. August 2011

Mein Blütenvorrat...


... beugte sich langsam dem Ende zu, also habe ich mal ein paar neue gemacht.

 Ich finde es immer wieder faszinierend, wie man so nebenbei so was Schönes machen kann und dann auch noch für wenig Geld.

 Hier geht´s zum Video-Workshop für diese Blüten.
* * *

Heute ist mein...

... Geburtstag.

Ich bin noch nicht 37... ;-)
Ob es mir in 2 Jahren auch so geht wie Katherine Center?


* * *

Freitag, 26. August 2011

Welcome Home Überraschungs Party

Ihr habt ja schon mitbekommen, dass meine älteste Stieftochter in Argentinien war. Sie ist wieder zurück und zu diesem Anlass habe ich für sie eine kleine Welcome-Home-Überraschungs-Party geplant.
In nächtlicher Langarbeit hat der Herr Robo aus einem alten Straßenatlas Wimpel geschnitten, die ich auf Tonpapierdreiecke geklebt habe. Die Buchstaben habe ich einfach auf die Rückseite geklebt, so dass man die Worte sowohl von der einen als auch der anderen Seite lesen kann.
 
Und so sah es in unserem Wohnzimmer aus:
 Hannah freute sich schon bei den Vorbereitungen riesig und sprang wild auf der Couch herum.
Die Herzchen sind aus den Restpapieren gemacht. Geht ganz leicht.
 Auf den Wimpeln steht:
Willkommen zu Hause
 Welcome home

Bienvenida a casa
 Die Wimpel gab´s auch noch in kleiner für das Esszimmer.
Auch sie sind in drei Sprachen.
Der Herr Robo hat also wieder mal ganze Dienste geleistet.

 Natürlich gab´s auch etwas für´s leibliche Wohl.
Schokoladen- und Käsekuchen-Muffins.
Meine Rundrufaktion hat funktioniert und ca. 15 Freundinnen und Freunde von Marieke kamen spontan vorbei, lauschten den Berichten aus Argentinien, schauten Fotos auf dem Fernseher, naschten Muffins und argentinische Alfajores un dspäter Würstchen, Baguette und Wassermelone.
Ich denke, die Überrschung ist gelungen.
* * *
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...