Dienstag, 21. Dezember 2010

Kokos-Baileys-Kugeln schön verpackt + Rezept

Diese Kugeln (50 Stück) habe ich in meinre Hexenküche gemacht.
Sie sind leicht abgewandelt nach diesem Rezept entstanden. Ich habe 1. den Likör selbst gemacht (nach diesem Rezept), 2. keine Kokosschokolade gefunden und 3. die Sahne weg gelassen, so dass mein Rezept nun so aussiehet:

Kokos-Baileys-Kugeln
(ca. 50 Stück)
200 g Löffelbiskuits in Stücken in den Thermomix geben und 10Sek./St.10 mahlen. Umfüllen.
300 g weiße Schokolade in Stücke und
3 gehäufte Esslöffel Kokosraspeln5 Sek./St. 10 zerkleinern. Den Löffelbiskuit und
90 - 100 ml Baileys (oder anderen ähnlichen Likör) dazu geben un dbei Stufe 3 1/2 zu einem Teig verrühren. Mit Hilfe von Teelöffeln Kugeln daraus formen und diese in
Kokosraspeln wälzen.

Dann mussten die schönen Pralinen auch noch eingepackt werden. Dazu habe ich Boxen mit meinem ScorPal gemacht. Sie sind im Grunde wie diese Teelichtboxen, nur 3 cm hoch (anstatt 2cm)
Darunter bzw. unter den Pralinen habe ich immer diesen Stempelabdruck versteckt.
Danke noch mal liebe Poldiebaby für den Stempel! *knutsch*
Bei den Boxen habe ich ja die Scrapper beneidet, die eine BigShot oder so was ähnliches haben, denn ich habe die Fenster alle von Hand reingeschnitten.
Die oberen vier Boxen habe ich direkt an befreundete Pärchen verschenkt.
Ein Einzelstück.
Diese bekommen meine Familie.

* * *

Kommentare:

Anni hat gesagt…

Wow - das sieht einfach lecker aus! Warum kann ich nur nicht zu Deiner Familie gehören? *g*

Bastel-Oase hat gesagt…

Hmmmmmmmmmmmmmmm Steffi die sehen super lecker aus. Bin mir sicher die kommen super an!!!
Liebe Grüße
Carmen

samsch hat gesagt…

Mmmmh, sieht ja echt richtig yummie aus...
Aber was ist ein "Thermomix"???
LG samsch

Steffie hat gesagt…

Danke euch, die lieben Kommentare tun gut!

@Samsch: Ein Thermomix ist eine Küchenmaschine, die auch erhitzen kann. Das war für dieses Rezept nicht wichtig, aber für andere ist das genial. Man kann darin rühren, zerkleinern, kneten, mahlen und eben auch kochen. Das Gerät ist schweineteuer aber wirklich genial.

LG,
Steffie

Angelika hat gesagt…

Steffie, ich als Scrapphexe, gehöre doch auch zu deiner Familie ;-) Also her mit den süßen Teilchen.

GubyS Blog hat gesagt…

Danke für das tolle Rezept. Ich habe es mir gleich mal geschnappt. Die Idee mit den Kartons paßt sehr gut dazu.

Lieben Gruß Gaby

ScrapElla hat gesagt…

Ach, ein TM-Rezept, das neh'm ich doch gern! Und Deine Verpackungen sind klasse geworden!

LG
ScrapElla

fliki hat gesagt…

Du hast aber eine große Familie....?!

bitavin hat gesagt…

Ohhhhh, da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen! Das Rezept hört sich superlecker an, das werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren und hoffe, dass das auch ohne Thermomix funktionier.

LG
bitavin

Steffie hat gesagt…

Danke für eure lieben Kommentare!

@Bitavin: Ich gehe davon aus, dass man das auch ohne Thermomix machen kann. Viel Spaß!

Nessie hat gesagt…

Die wuerde ich sooo gerne nachmachenm habe aber keinen Thermomix. Gibt es irgendwas zu beachten, was ich falsch machen koennte, wenn ich die Sachen "normal" zerbroesele und mixe? Danke fuer's Antworten...
Nessie

Steffie hat gesagt…

Hallo Nessie!

Man kann alles auch in einem normalen Mixer machen. Es ist eben nur etwas "tüfteliger", aber das schaffst du.
Besonderes zu beachten gibt es eigentlich nichts.
Ich würde dann wohl zuerst die Schokolade und Kokosraspeln zusammen in den Mixer tun und zerkleinern und die in einem Gefrierbeutel zerdrückten Löffelbiskuits dann danach dazu tun.

Viel Spaß beim Pralinen Machen!
Steffie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...