Mittwoch, 19. Oktober 2011

Johannisbeer-Rhabarber-Kuchen


Ich hatte noch 500 g Johannisbeeren und 500 g Rhabarber eingefroren...
HATTE! ;-)
Nu is´ es wech!
Johannisbeer-Rhabarber-Kuchen
100 g Mandeln 20 Sek./Turbo mahlen und zur Seite stellen.
220 g Mehl
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei und
120 g Butter ca. 30 Sek./St.4 zu einem Teig rühren und ca. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
500 g Johannisbeeren
500 g Rhabarber (beides geht auch tiefgefroren, dann rechtzeitig auftauen lassen) mit
30 g Zucker und
1 EL Zitronensaft verrühren und ziehen lassen.
Den Teig in eine Kuchenform geben und einen Rand hochziehen, die Hälfte der gemahlenen Mandeln darüber streuen und die Fruchtmischung darauf geben.
2 Eier
180 g Sahne
60 g Zucker
20 g Speisestärke und
1 Prise Salz 10 Sek./St.4 vermischen und über die Fruchtmischung gießen.
100 g Mehl
70 g Zucker
70 g Butter und die restlichen Mandeln 10 Sek./St.3-4 zu Streuseln verarbeiten und auf den Kuchen geben.
Den Kuchen ca. 40 - 50 Minuten bei 175°C backen.

Lasst es euch schmecken!
* * *

Kommentare:

Tina hat gesagt…

Mmh, sieht das lecker aus!
Liebe Grüße
Tina

Nessie hat gesagt…

Mmmmh, kannst Du mir nicht ein Stueckchen ueber's Wasser schicken? Meine Familie mag keinen Rhabarber und ich liebe ihn!

Hlora hat gesagt…

wow! It looks so yummi!!__

fliki hat gesagt…

Ich habe die Woche einen neuen Kühl-Gefrierschrank bekommen und beim Umräumen des Gefriergutes habe ich noch Johannisbeeren gefunden - uups - aber jetzt weiss ich was ich damit mache. Geht bestimmt auch ohne Rhabarber. Anderes Obst (Brombeeren und Ebereschen habe ich kurzerhand zu Marmelade verarbeitet - weil das apsste nicht mehr in den neuen Schrank....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...